Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker (m/w/d)
Fachrichtung Karosserie & Fahrzeugbautechnik

Hey, schön, dass du dich für meinen Ausbildungsberuf interessierst! Ich bin Emil und gerade im ersten Lehrjahr meiner Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbautechnik. Das Ganze dauert 3 ½ Jahre, aber ich kann dir sagen, es lohnt sich!

Entdecke die Welt der Fahrzeugtechnik: Emil erklärt seine Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker!

Also, in meiner Ausbildung lerne ich so einiges über Fahrzeuge. Ich meine, ich kannte Autos schon vorher, aber jetzt weiß ich, wie sie von innen und außen funktionieren. Wir sprechen hier nicht nur über normale Autos, sondern auch über LKWs und sogar Feuerwehrfahrzeuge!

Die Basics des Fahrzeugbaus stehen natürlich an erster Stelle. Das beinhaltet die verschiedenen Bauteile eines Fahrzeugs und wie man sie herstellt. Du kannst dir vorstellen, dass da einiges an Metall- und Kunststoffverarbeitung auf dich zukommt. Aber hey, das macht echt Spaß!

Wir beschäftigen uns auch mit den technischen Systemen der Fahrzeuge. ABS, Bremsassistenten und Co. sind keine Fremdwörter mehr für mich. Außerdem vertiefe ich mein Wissen in Mathe und Physik, was am Anfang vielleicht etwas trocken klingt, aber echt wichtig ist, wenn man Fahrzeuge bauen will.

Und dann kommt die Praxis! Hier geht’s richtig zur Sache. Ich lerne, wie man mit verschiedenen Werkstoffen umgeht, sie bearbeitet und verbindet. Du glaubst gar nicht, wie viel Spaß es macht, selbst Hand anzulegen und Schraubverbindungen herzustellen!

Das Beste an der Ausbildung ist, dass man nach und nach immer mehr Verantwortung übernimmt. Klar, am Anfang sind es vielleicht nur kleine Aufgaben, aber mit der Zeit wird man richtig gut darin. Und am Ende des Tages weiß man, dass man dazu beigetragen hat, dass die Fahrzeuge sicher und funktional sind.

Ach ja, und die Ausbildung bietet verschiedene Schwerpunkte an. Bei mir ist es die Karosserie- und Fahrzeugbautechnik, aber es gibt auch die Karosserieinstandhaltungstechnik und Caravan- und Reisemobiltechnik. Das ist super, denn so kann man sich auf das spezialisieren, was einem am meisten liegt.

Also, wenn du Lust und Interesse an Technik und Autos hast, dann ist dieser Ausbildungsberuf wie gemacht für dich!

Das solltest du mitbringen

  • Einen erfolgreichen Abschluss der Hauptschule
  • Interesse an Technik und an Fahrzeugen
  • Gute Kenntnisse in Mathematik und Physik
  • Du liebst es mit den Händen zu arbeiten

Die Höhe deiner Ausbildungsvergütung variiert in Abhängigkeit davon, ob dein Ausbildungsbetrieb tariflich gebunden ist, in welchem ​​Bundesland du tätig bist und in welcher Branche deine Berufsausbildung erfolgt.

Du möchtest gern erfahren, welches Ausbildungsunternehmen aus deiner Region freie Ausbildungsplätze in diesen Ausbildungsberuf anbietet und ob das Unternehmen zu dir passt?

No data was found