Ausbildung zum Bäcker/-in
Ausbildung zum Bäcker/-in

Ausbildung zum/zur Bäcker/in

Hey! Ich bin Finn und mache gerade mein erstes Lehrjahr als Bäcker. Wenn du dich für die Ausbildung zum Bäcker/-in interessierst und wissen möchtest, was in der Berufsausbildung auf dich zukommt, bist du hier genau richtig. Ich erzähle dir, was ich lerne, wie die Arbeitsbedingungen sind und welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen du mitbringen solltest.

Das lernst du in der Ausbildung?

Die Ausbildung zum Bäcker/-in dauert drei Jahre und ist dual aufgebaut. Das bedeutet, du verbringst einen Teil deiner Zeit in der Berufsschule und den anderen Teil in der Backstube deines Ausbildungsbetriebs.

Praxis im Ausbildungsbetrieb

Im Betrieb lernst du unter anderem:

  • Brot und Brötchen backen: Du erfährst, wie aus einfachen Zutaten leckere Brote und Brötchen entstehen.
  • Kleingebäck und Feinbackwaren herstellen: Dazu gehören Croissants, Kekse, Christstollen und vieles mehr.
  • Torten und Süßspeisen kreieren: Hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und Torten kunstvoll verzieren.
  • Teigvorbereitung: Messen, wiegen und mischen – du lernst, wie man Teige richtig vorbereitet.
  • Backvorgänge überwachen: Du bist verantwortlich dafür, dass die Backwaren perfekt gebacken werden.
  • Reinigung und Wartung: Auch das Saubermachen der Öfen und Arbeitsgeräte gehört dazu.
Theorie in der Berufsschule

In der Berufsschule vertiefst du dein Wissen in verschiedenen Bereichen:

  • Lebensmittelkunde: Du lernst alles über die Zutaten, die in der Bäckerei verwendet werden.
  • Hygiene und Arbeitsschutz: Wichtige Vorschriften und Regeln, die du einhalten musst.
  • Verarbeitungsmethoden und Gärungsprozesse: Wie funktioniert Sauerteig? Welche Backverfahren gibt es?
  • Mathematik für Bäcker: Rezepte umrechnen und Mischungsverhältnisse bestimmen.
Arbeitsbedingungen und Einsatzorte

Der Beruf des Bäckers ist körperlich anspruchsvoll. Du wirst viel stehen und schwere Säcke tragen. Die Arbeit beginnt oft früh am Morgen, manchmal sogar mitten in der Nacht. Dafür hast du den Nachmittag frei, wenn andere noch arbeiten.

Mögliche Einsatzorte
  • Handwerksbäckereien
  • Großbäckereien
  • Hotels und Gastronomiebetriebe
  • Cateringfirmen
Zukunftsaussichten und Weiterbildungsmöglichkeiten

Als Bäcker/-in hast du gute Zukunftsaussichten. Die Nachfrage nach frischen Backwaren bleibt hoch, und es gibt viele Möglichkeiten zur Weiterentwicklung:

  • Bäckermeister/in: Du übernimmst Führungsaufgaben und kannst deine eigene Bäckerei eröffnen.
  • Technische/r Fachwirt/in: Du vertiefst dein Wissen über Backverfahren und Betriebswirtschaft.
  • Studium: Ein Studium in Lebensmitteltechnologie oder Ernährungswissenschaften eröffnet weitere Karrierechancen.
Schulische und persönliche Voraussetzungen

Für die Ausbildung zum Bäcker/-in benötigst du mindestens einen Hauptschulabschluss. Besonders wichtig sind gute Noten in:

  • Mathematik: Für das Umrechnen von Rezepten und das Berechnen von Mischungsverhältnissen.
  • Deutsch: Für die Kommunikation mit Kunden und Kollegen.
  • Chemie: Um die chemischen Prozesse beim Backen zu verstehen.
Persönliche Eigenschaften

Neben den schulischen Voraussetzungen sind auch bestimmte persönliche Eigenschaften wichtig:

  • Interesse an Lebensmitteln: Du solltest Spaß daran haben, mit Lebensmitteln zu arbeiten.
  • Kreativität: Besonders beim Herstellen von Torten und Gebäck ist Kreativität gefragt.
  • Handwerkliches Geschick: Der Umgang mit Teigen und Maschinen erfordert Geschick.
  • Belastbarkeit: Die Arbeit kann körperlich anstrengend sein.
  • Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten: Du solltest bereit sein, auch nachts und am Wochenende zu arbeiten.
Fazit

Die Ausbildung zum Bäcker/-in ist abwechslungsreich und bietet viele Möglichkeiten für die Zukunft. Wenn du gerne mit Lebensmitteln arbeitest, kreativ bist und keine Scheu vor körperlicher Arbeit hast, könnte dieser Beruf genau das Richtige für dich sein.

Ich hoffe, ich konnte dir einen guten Einblick geben. Wenn du noch Fragen hast, stehe ich dir gerne zur Verfügung. Vielleicht treffen wir uns ja bald in der Berufsschule oder in einer Backstube. Viel Erfolg bei deiner Entscheidung!

Ausbildung zum Bäcker/-in

Du möchtest gern mehr erfahren, welches Ausbildungsunternehmen aus deiner Region freie Ausbildungsplätze in diesem Ausbildungsberuf anbietet und ob das Unternehmen zu dir passt?

Ausbildungsunternehmen deine berufliche Zukunft
No data was found