Fachkraft für Metalltechnik
Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik

Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik

He, ich bin Mike und gerade im ersten Lehrjahr meiner Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik. Wenn du dich für Technik, Maschinen und handwerkliche Arbeiten interessierst, dann ist dieser Beruf vielleicht genau das Richtige für dich! Lass mich dir erzählen, was ich in meiner Ausbildung alles lerne, wie der Arbeitsalltag aussieht und was du mitbringen solltest, um in diesem Beruf erfolgreich zu sein.

Ausbildung: Theorie und Praxis perfekt kombiniert

Die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik dauert insgesamt 24 Monate und ist dual aufgebaut. Das bedeutet, dass du sowohl in der Berufsschule als auch im Betrieb ausgebildet wirst. In der Berufsschule lernst du die theoretischen Grundlagen, die du dann im Betrieb praktisch anwenden kannst.

Das lernst du in der Berufsschule?

In der Berufsschule tauchst du tief in die Welt der Metalltechnik ein. Du lernst alles über die physikalischen und chemischen Eigenschaften von Metall, wie du Bauteile herstellst und wie du verschiedene Werkstoffe bearbeitest. Wichtige Fächer sind hier:

  • Technik/Werken: Hier lernst du, wie man technische Zeichnungen liest und selbst anfertigt. Außerdem erfährst du alles über die verschiedenen Bearbeitungsmethoden von Metall.
  • Physik: Um zu verstehen, wie Kräfte und Bewegung auf Metall wirken, brauchst du ein gutes Verständnis der physikalischen Grundlagen.
  • Mathe: Mathematik ist wichtig, um Maße und Volumen zu berechnen, technische Zeichnungen zu verstehen und präzise Arbeiten durchzuführen.
Das lernst du im Ausbildungsbetrieb?

Im Betrieb geht es dann richtig zur Sache. Du setzt dein theoretisches Wissen in die Praxis um und lernst, wie man mit Werkzeugen und Maschinen umgeht. Hier sind einige der Aufgaben, die du im Betrieb lernst:

  • Herstellen von Bauteilen: Du lernst, wie du Metallteile durch Fräsen, Drehen oder Schleifen herstellst.
  • Montieren und Demontieren von Bauteilen: Du lernst, wie du Bauteile zusammenfügst und wieder auseinanderbaust, indem du lötest, schweißt oder schraubst.
  • Warten von Betriebsmitteln: Du lernst, wie du Maschinen und Werkzeuge wartest, damit sie immer einsatzbereit sind.
  • Steuerungstechnik: Du setzt dich mit der Steuerung und Programmierung von Maschinen auseinander.
Deine Arbeitsumgebung

Als Fachkraft für Metalltechnik arbeitest du hauptsächlich in Werkstätten und Produktionshallen. Hier kann es laut und manchmal auch schmutzig werden, deshalb ist das Tragen von Schutzkleidung Pflicht. Dazu gehören:

  • Sicherheitsschuhe
  • Schutzbrille
  • Gehörschutz
  • Handschuhe

Die Arbeitszeiten sind in der Regel von sieben oder acht Uhr morgens bis 16 oder 17 Uhr am Nachmittag. Manchmal bist du auch auf Montage und mehrere Tage von zuhause weg. Aber keine Sorge, das bringt Abwechslung in den Arbeitsalltag und du siehst viele verschiedene Orte.

Zukunftsaussichten: Deine Karriere nach der Ausbildung zur Fachkaft für Metalltechnik

Nach deiner Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik stehen dir viele Türen offen. Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften in der Metallbranche ist hoch, und es gibt viele Möglichkeiten zur Weiterbildung und Spezialisierung.

Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Fertigungsmechaniker/in: Wenn du dich auf die Montagetechnik spezialisiert hast, kannst du nach der Ausbildung eine Weiterbildung zum Fertigungsmechaniker machen.
  • Industriemechaniker/in: Eine weitere Option für die Fachrichtung Montagetechnik ist die Weiterbildung zum Industriemechaniker.
  • Anlagenmechaniker/in: Wenn du in der Konstruktionstechnik tätig warst, kannst du dich zum Anlagenmechaniker weiterbilden.
  • Zerspanungsmechaniker/in: In der Zerspanungstechnik kannst du dich zum Zerspanungsmechaniker weiterentwickeln.
  • Stanz- und Umformmechaniker/in: In der Umform- und Drahttechnik kannst du eine Weiterbildung zum Stanz- und Umformmechaniker machen.

Diese Weiterbildungen eröffnen dir nicht nur neue berufliche Perspektiven, sondern verbessern auch deine Verdienstmöglichkeiten.

Voraussetzungen: Was du mitbringen solltest

Um eine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik zu beginnen, brauchst du mindestens einen Hauptschulabschluss. Aber nicht nur die schulischen Voraussetzungen sind wichtig. Du solltest auch bestimmte persönliche Eigenschaften mitbringen:

  • Technisches Verständnis: Du solltest ein gutes Verständnis für technische Zusammenhänge haben.
  • Handwerkliches Geschick: Du musst präzise und sorgfältig arbeiten können.
  • Beobachtungsgabe: Du solltest in der Lage sein, auch kleine Fehler zu erkennen und zu korrigieren.
  • Teamfähigkeit: Oft arbeitest du im Team und musst dich gut mit deinen Kollegen abstimmen können.
Der Alltag als Fachkraft für Metalltechnik

Im Berufsalltag als Fachkraft für Metalltechnik arbeitest du in verschiedenen Bereichen der Metallbranche. Ob in der Autoindustrie, der Elektroindustrie oder in spezialisierten Metallbetrieben – überall sind deine Fähigkeiten gefragt. Du stellst wichtige technische Systeme her, hältst sie instand und überwachst ihre Funktion und Qualität.

Die vier Fachrichtungen
  1. Montagetechnik: Du planst und bereitest Montage- und Demontageprozesse vor, montierst Bauteile und überwachst den gesamten Montageprozess.
  2. Konstruktionstechnik: Du fertigst Maßkonstruktionen aus Blechen und Rohren an und montierst diese. Außerdem trennst, formst und verbindest du Bauteile.
  3. Zerspanungstechnik: Du planst Fertigungsprozesse, richtest Werkzeugmaschinen ein und stellst Werkstücke her. Du überwachst und optimierst die Fertigungsprozesse.
  4. Umform- und Drahttechnik: Du richtest Trenn- und Umformmaschinen ein, stellst Produkte her und überwachst die Produktionsprozesse. Außerdem behandelst du die Oberflächen und Wärme von Werkstücken.
Fazit: Ein Beruf mit Zukunft

Die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik ist vielseitig und bietet dir viele Möglichkeiten. Wenn du Interesse an Technik und handwerklicher Arbeit hast, sorgfältig und präzise arbeiten kannst und Spaß daran hast, Probleme zu lösen, dann ist dieser Beruf genau das Richtige für dich. Trau dich und starte deine Karriere in der faszinierenden Welt der Metalltechnik!

Also, worauf wartest du noch? Pack’s an und werde Teil dieser spannenden Branche!

Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik

Du möchtest gern mehr erfahren, welches Ausbildungsunternehmen aus deiner Region freie Ausbildungsplätze in diesem Ausbildungsberuf anbietet und ob das Unternehmen zu dir passt?

Ausbildungsunternehmen deine berufliche Zukunft
AMS Jugend und Bildung GmbH

AMS Jugend und Bildung GmbH