Berufsbild Anlagenmechaniker/-in Berufsorientierung

Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker/-in

Hey, wie läuft’s? Ich bin Arne und stecke gerade mitten in meiner Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker. Als Azubi in diesem Beruf musst du echt geschickt sein und dich mit zeichnerischen Fähigkeiten auskennen. Meine Ausbildung dauert 3 ½ Jahre und in dieser Zeit lerne ich alles über Fertigungsverfahren wie Fräsen, Bohren und Montieren.

„Metall, Maschinen, Meisterwerk: Der aufregende Weg zum Konstruktionsmechaniker/-in!“

Bist du neugierig darauf, wie man aus Metall Meisterwerke erschafft? Dann lass mich dir erzählen, was ich als angehender Konstruktionsmechaniker so alles erlebe! In unserer Ausbildung dreht sich alles um Geschicklichkeit, kreative Ideen und Technik.

Also, stell dir vor, ich bin jetzt im 3. Lehrjahr und schon voll im Einsatz. In meiner 3 ½-jährigen Ausbildung geht’s richtig zur Sache. Ich lerne, wie man mit verschiedenen Werkzeugen umgeht und Stahl in die richtige Form bringt. Das Beste daran ist, dass ich nicht nur theoretisch die Fertigungsverfahren wie Fräsen, Bohren und Montieren kennenlernen, sondern auch direkt in der Praxis üben. Vor allem das Tüfteln an technischen Zeichnungen und das Umsetzen eigener Entwürfe macht echt Spaß! In der Ausbildung werde ich auch zum Schweißprofi, denn ich lerne verschiedene Schweißverfahren und kann somit Metalle zusammenfügen und wieder trennen. Und glaub mir, hier fliegen ordentlich die Funken, daher ist Schützausrüstung besonders wichtig.

Die Einsatzorte sind übrigens ziemlich cool: Große Werkstätten, wo wir uns im Team richtig austoben können. Ich liebe es, an unseren Projekten zu arbeiten, sei es an Industrieanlagen, Schiffe oder Brücken. Letztens durfte ich sogar an einem neuen Hallendach aus Stahlträgern mitwirken – das war echt ein Highlight!

Aber hey, nicht nur das Bauen steht auf dem Plan. Als Konstruktionsmechaniker muss man auch für die Wartung und Instandsetzung der Anlagen zuständig sein. Das bedeutet, dass ich die Verbindungen prüfe, Funktionen überwache und bei Bedarf auch mal repariere. Spannend, oder?

Klingt das nach einem Abenteuer, das dich interessiert? Dann nichts wie los, und entdecke die aufregende Welt des Konstruktionsmechanikers!

Das solltest du mitbringen

  • Einen erfolgreichen Hauptschulabschluss oder Realschule
  • Gute Noten in Mathematik
  • körperliche Fitness und handwerkliches Geschick
  • Ein räumliches Vorstellungsvermögen
  • Bereitschaft für das Arbeiten auf Montage und in Schichten

Die Höhe deiner Ausbildungsvergütung variiert in Abhängigkeit davon, ob dein Ausbildungsbetrieb tariflich gebunden ist, in welchem ​​Bundesland du tätig bist und in welcher Branche deine Berufsausbildung erfolgt.

Du möchtest gern erfahren, welches Ausbildungsunternehmen aus deiner Region freie Ausbildungsplätze in diesen Ausbildungsberuf anbietet und ob das Unternehmen zu dir passt?

AMS Jugend und Bildung GmbH

AMS Jugend und Bildung GmbH