Ausbildung Fachmann / Fachfrau für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie

Hallo, ich bin Alex und im ersten Lehrjahr als Fachmann für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie. Wenn du Lust auf Gastro, Kundenkontakt und Events hast, bist du hier genau richtig. Lass mich mal erzählen, was in meiner Ausbildung so abgeht.

„Service mit Herz: Alex im 1. Lehrjahr gibt Einblicke in die Welt des Fachmanns für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie!“

Als Fachmann für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie bin ich nach meiner Ausbildung, der Service-Experte. Der Kundenkontakt ist mega wichtig. Ich empfange Gäste, berate sie bei der Auswahl von Gerichten und Getränken und nehme ihre Bestellungen auf. Dabei berate ich gerne über die Herkunft, den Geschmack oder die Zubereitung der leckeren Gerichte.

Aber das ist noch nicht alles. Ich serviere Getränke und Speisen, kümmere mich um die Abrechnungen und Kasse. Manchmal bereite ich auch kleinere Bestellungen zu oder stehe an der Bar. Je nach Anlass plane ich sogar komplette Veranstaltungen wie Feiern, Tagungen oder Banketts. Das heißt, ich spreche mit Kunden, erstelle Konzepte und organisiere das Ganze von A bis Z. Ich berechne Kosten, plane den Ablauf, decke Tische und dekoriere den Raum. Und während der Veranstaltung sorge ich dafür, dass alles nach Plan läuft.

Der Ausbildungsberuf ist echt interessant, aber auch anstrengend. Ich verbringe viel Zeit im Stehen oder Gehen, zum Beispiel beim Servieren oder zwischen Küche und Tischen. Da ist körperliche Fitness und Ausdauer gefragt. In Restaurants kann es außerdem laut sein, und in der Küche kommen viele verschiedene Gerüche zusammen.

Mit Kunden umzugehen ist super wichtig, du solltest daher eine aufgeschlossene Art haben. Egal ob sie happy sind oder mal nicht so, ich bleibe immer freundlich und suche nach Lösungen. Natürlich muss ich auch die Getränke, Speisen und Menüs in- und auswendig kennen.

Was man wissen sollte: Die Arbeitszeiten sind nicht immer regelmäßig. Restaurants haben auch abends, am Wochenende oder an Feiertagen auf. Aber hey, genau das macht den Job spannend!

In der Berufsschule erweitere ich mein Wissen zur Restaurantorganisation und punkte mit meinen Kenntnissen im Betrieb. Lebensmittelrechtliche Grundlagen, Tischdecken, Buffets anrichten, Datenschutz – das alles steht auf dem Plan. Ich lerne, wie man Gäste kompetent berät und den Betrieb durch coole Marketingkonzepte vorantreibt.

Fachleute für Restaurants und Veranstaltungsgastronomie können überall arbeiten, wo Essen und Events zusammenkommen. Gasthöfe, Restaurants, Pensionen, Hotels, Cateringunternehmen, Messen, Events  – die Liste ist lang. Manchmal bin ich an Buffets, in Speiseräumen, hinter der Bar oder auch draußen, in Büros oder im Empfangsbereich. Vielseitigkeit ist hier Programm!

Das solltest du mitbringen

  • Abschluss der Hauptschule
  • Ein gutes Zahlenverständnis
  • Organisationstalent
  • Körperliche Fitness und Kommunikationsstärke
  • Leidenschaft für die Gastronomie & Eventservice

Die Höhe deiner Ausbildungsvergütung variiert in Abhängigkeit davon, ob dein Ausbildungsbetrieb tariflich gebunden ist, in welchem ​​Bundesland du tätig bist und in welcher Branche deine Berufsausbildung erfolgt.

Du möchtest gern erfahren, welches Ausbildungsunternehmen aus deiner Region freie Ausbildungsplätze in diesen Ausbildungsberuf anbietet und ob das Unternehmen zu dir passt?

Logo Pura Hotels GmbH

Pura Hotels GmbH

Gasthof
Lichtenhainer Wasserfall